Einfach, schnell und vielseitig

Ein Rezept das ich schon seit meiner Kindheit kenne. Meine Mama hat es oft gemacht. Ich denke weil es so einfach und schnell geht aber trotzdem super lecker ist und zu vielen Gerichten passt. Egal ob zu Fisch, Bratlingen oder einfach nur zu Kartoffelpüree. Einfach alles kleinschnibbeln, in den Topf, bisschen Brühe dazu und fertig. Mein erster selbstangebauter Kohlrabi vom Balkon durfte gleich für dieses wunderbare Gericht verwendet werden.

Kohlrabiblätter – würzig und voller Vitamine

Ja Kohlrabiblätter kann man essen, genauso wie Karottengrün. Wieso lernen wir von klein an das wir es in den Müll werfen? Ich weiß es nicht, denn eigentlich verstecken sich in den grünen Blättern viele wertvolle Nährstoffe die viel zu schade sind für den Müll.

Doppelt so viel Vitamin C als die Knolle und deutlich mehr Magnesium.

lecker.de

Wahnsinn, das man sie trotzdem einfach ungeachtet in den Müll wirft. Und nicht nur für die Gesundheit sind die zarten grünen Blätter gut, sondern auch für den Geschmack. Sie geben eine besondere würze und eignen sich perfekt zum verfeinern von Gerichten.

Den Kohlrabi hab ich vom eigenen Balkon geerntet.

Teilt eure Gerichte gerne unter #lisaslieblingswelt und markiert mich @lisaslieblingswelt auf Instagram!

Karotten-Kohlrabi Gemüse

Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 2
knackiges, leichtes und schnelles Karotten-Kohlrabi Gemüse: die perfekte Gemüsebeilage

Zutaten

  • 1 Kohlrabi mit Blättern
  • 3 mittelgroße Karotten
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Olivenöl

Anleitungen 

  • Karotten schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Kohlrabi schälen und in 2 cm Würfel schneiden.
  • Olivenöl in einen Topf geben und Karotten darin 2 min andünsten.
  • Kohlrabi und Brühe dazugeben und 5 weitere Minuten dünsten.
  • In der Zwischenzeit die Blätter des Kohlrabis in kleine Streifen schneiden. Wenn das Gemüse die gewünschte Konsistenz erreicht hat, das Kohlrabigrün dazugeben und noch kurz unterheben.
Gericht: Beilage
Keyword: Beilage, Karotten, Kohlrabi, Saisonal

Write A Comment

Recipe Rating