Ein klassisches Rezept aus meiner Kindheit sind diese wunderbar saftigen Zwetschgennudeln. Die haben so gar nix mit normalen Nudeln zu tun. Man nennt sie auch gerne buchteln. Bei uns in Niederbayern heißen sie aber schon immer Rohrnudeln und mit Zwetschgen dann eben Zwetschgennudeln. Es gibt sie auch noch mit Kirschfüllung.

Zwetschgen Rohrnudeln
Grundlage ist ein weicher Hefeteig
Zwetschgen Rohrnudeln
gefüllt mit Zwetschgen und Zimtzucker

Luftiger Hefeteig, saftige Zwetschgen und krosse Haube

So sollen richtig gute Rohrnudeln sein. Der luftig, weiche Hefeteig der die saftigen Zwetschgen einschließt und oben werden sie durch das backen schön kross. Da kann man es kaum noch abwarten bis sie endlich fertig sind. Aber Vorsicht! Die Zwetschgen innen sind sehr heiß wenn die leckeren Nudeln frisch aus dem Ofen kommen

Zwetschgen Rohrnudeln
Zwetschgen Rohrnudel

Arbeitsteilung bei der Rohrnudel Herstellung

Wenn bei uns in der Familie eine Zwetschgennudel-Backaktion gestartet wird dann läuft das meistens folgendermaßen ab: Meine Mama erklärt allen was sie zu tun hat, denn sie weiß auswendig wies geht und hat die meiste Zwetschgennudelerfahrung. Mein Liebster oder mein Papa machen dann den Teig, ich fotografiere das ganze für euch und notier mir das Rezept und mein Bruder und mein Papa übernehmen die Verantwortung: was bei ihnen dann so viel heißt wie Aufsicht des ganzen und das wichtigste überhaupt – das Essen am Ende. So hat jeder was zu tun und am Ende sind alle glücklich.

Rohrnudeln mit Zwetschgen

Zubereitungszeit 45 Minuten
Gehzeit Teig 2 Stunden
Portionen 15 Stück
Saftige Rohrnudeln mit Zwetschgen

Zutaten

Für den Teig

  • 500 g Weizenmehl 405
  • 20 g frische Hefe
  • 70 g flüssige Butter
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1/4 l Milch

Für die Füllung

  • 45 Zwetschgen
  • 4 EL Zimtzucker (1:1)

Für die Backform

  • Butter

Anleitungen 

  • Die Milch lauwarm erwärmen, den Zucker in der Milch auflösen und die Hefe in die Milch bröckeln
  • Die Milch zum Mehl geben, die anderen Zutaten hinzufügen und zu einem glatten Teig verkneten
  • Den Teig 1,5 – 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen bis sich das Volumen erhöht
  • In der Zwischenzeit die Zwetschgen waschen, entkernen und in der Hälfte fast durchschneiden
  • Aus dem Teig 15 gleichgroße Kugeln formen
    Zwetschgen Rohrnudeln
  • Den Teig der Kugel auseinanderziehen und in die Mitte jeweils 2-3 Zwetschgen geben
    Zwetschgen Rohrnudeln
  • Auf die Zwetschgen jeweils einen halben TL Zimtzucker geben
  • Den Teig zusammenschlagen und gut verschließen
  • In eine große gefettete Auflaufform mit etwas Abstand die Rohrnudeln mit der verschlossenen Seite nach unten setzen und die Nudeln mit etwas Butter einpinseln
  • Bei 180 C für 30 min backen
  • Mit Puderzucker bestreuen und noch warm servieren.
Gericht: Hefegebäck, Kuchen, Nachspeise, Rohrnudel, Süßes
Keyword: Hefeteig, Rohrnudel, Zwetschgen

Write A Comment

Recipe Rating