Tag

RezepteSlider

Browsing

no bake Schokotraum in nur 20 min

Ich liebe Mousse au Chocolat, mir dauert das aber immer zu lange. Bis die Schokolade geschmolzen ist, die Eier getrennt und alles aufgeschlagen ist meine Schokolust meistens schon verschwunden und wird von grimmliger Stimmung abgelöst. Also muss was schnelleres her was schmeckt wie selbstgemacht.

No bake Mousse au Chocolate Kuchen Ansicht von oben
No bake Mousse au Chocolate Kuchen Ansicht von Seite

Schokoladige Mousse au Chocolat trifft fruchtige Kirschen

Und weil Mousse au Chocolat alleine auch manchmal langweilig ist und ich auf der Suche nach einer schnellen Kuchenidee war wenn sich Gäste ankündigen bin ich auf die no bake Mousse au Chocolat Kuchen Idee gekommen. Schokoladige Oreo Kekse, nussige Mandeln treffen auf cremige und luftige Mousse au Chocolat. Die fruchtigen Kirschen sin dann der perfekte Begleiter.

no bake Mousse au Chocolat Kuchen
No bake Mousse au Chocolate Kuchen Kuchenstück

Natur pur mit Byodo! (Werbung)

Normal bin ich ja kein Fan von Tütchen zum Anrühren – egal ob für Herzhaftes oder Süßes. Allerdings gibt es mittlerweile ein paar coole Hersteller, die mit tollen Zutaten arbeiten.

So wie Byodo! Sie produzieren tolle Bio-Produkte zum backen und kochen:

  • 100 % Biologische zertifizierte Zutaten
  • Ohne künstliche Aromen
  • Ohne Zuckerzusatz
  • Ohne Konservierungsstoffe oder sonstiges Gedöns

Das Unternehmen mit Sitz in Mühldorf a. Inn (Nähe meiner Heimat) produziert so tolle Bio-Produkte zum backen und kochen! Guckt mal vorbei. Sie haben auch tolle Rezepte.

No bake Mousse au Chocolat Kuchen

Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 1 Springform 26 cm

Zutaten

  • 1 Packung Oreo Kekse (154g)
  • 40 g gemahlene Mandeln
  • 20 g geschmolzene Butter
  • 1 Packung Mousse au chocolat von Byodo
  • 100 ml kalte Milch
  • 250 ml kalte Sahne
  • 2 EL Zucker
  • 1 Glas Schattenmorellen
  • 40 g Speisestärke

Anleitungen 

  • Die Oreo Kekse mit den Mandeln und dem Butter in einem Mixer zerkleinern bis eine Masse entsteht
  • Diese Masse gleichmäßig in der Springform verteilen und mit den Fingern andrücken. Dann in den Kühlschrank stellen.
  • Die Mousse au Chocolat nach Packungsanweisung zubereiten und auf dem Kuchenboden glatt streichen. Den Kuchen wieder in den Kühlschrank geben
  • Die Schattenmorellen mit der Hälfte des Saftes in einem Topf aufkochen und mit Speisestärke binden
  • Den Kuchen mit der Schattenmorellenmasse verzieren
Gericht: Kuchen, Nachspeise, Nobake, Süßes, Torte
Keyword: Kirschen, Kuchen, Mousse au Chocolat, No bake, Oreo Kekse, Schokolade

Wenn euch das Rezept geschmeckt hat verlinkt mich gerne auf Instagram unter @lisaslieblingswelt und #lisaslieblingswelt.

Viel Spaß beim backen!

Eure Lisa

Warmes Feierabendgericht

Ich denke jeder kennt es: man kommt heim von der Arbeit, hatte einen langen Tag und der Bauch knurrt. Am liebsten hätte man innerhalb von 5 min was zu essen. Doch wir alle wissen auch zu was das führt: richtig! Zu Brotzeit oder etwas ungesunden. Aber jeden Tag Brotzeit ist irgendwann auch langweilig. Also probiert mal meine schnellen, einfachen und mega leckeren Currykartoffeln. Sie sind schön würzig und satt machen sie auch.

Currykartoffeln

Topping je nach Geschmack

Fürs Topping eignen sich frischer Koriander – und ja ich weiß Koriander ist ein umstrittenes Thema und es gibt eigentlich nur zwei Meinungen: “bäh weg damit” oder “klar mega lecker”! Für alle die mit “bäh weg damit” antworten: Sauerrahm oder Joghurt eignen sich auch super als Topping.

Ob mit oder ohne Koriander, ich wünsche euch ganz viel Spaß beim nachkochen!

Teilt eure Gerichte gerne unter #lisaslieblingswelt und markiert mich @lisaslieblingswelt auf Instagram!

Currykartoffeln

Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 700 g Kartoffeln festkochend
  • 1 TL Ghee
  • 1 Dose Kokosmilch (400ml)
  • 100 g Erbsen TK
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Kurkumapulver
  • 1 TL Curry
  • 1/2 TL Paprikapulver süß
  • Salz
  • Pfeffer

Dazu

  • Sauerrahm/Joghurt
  • frischer Koriander

Anleitungen 

  • Kartoffeln schälen und in mundgerechte Würfel schneiden.
  • Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln und in einer großen Pfanne in Ghee andünsten.
  • Gewürze dazugeben und kurz anbraten. Mit Kokosmilch ablöschen.
  • Kartoffeln dazugeben und 15 min mit Deckel köcheln lassen. Zwischendurch mehrmals umrühren.
  • TK Erbsen hinzugeben und das ganze nochmal 5 min ohne Deckel kochen lassen bis die Kartoffeln weich sind.
  • Mit Koriander und Sauerrahm/Joghurt servieren
Gericht: Beilage, Hauptgericht
Keyword: Curry, Indisch, Kartoffeln, Kokosmilch, vegan

Du bist auf der Suche nach einem etwas anderem Pancake Rezept? Oder du suchst eine gesunde Pancake Variante? Dann unbedingt weiterlesen!

Bei Pancakes denken viele zuerst an süße kleine Pfannkuchen – ganz klassisch aus Weizenmehl mit ungesundem Sirup oder Zucker. Doch nährstoffmäßig glänzt diese Kalorienbombe nicht gerade. Dann doch lieber Pancakes mit kraftvollen, nussigen Haferflocken und kalziumreichen Bananen. Ist auch süß aber gibt mehr Kraft für den Tag.

  • Perfekt für ein gesundes, kraftvolles Frühstück
  • Als gesunder Snack Zwischendurch
  • Als Hauptmahlzeit

Und perfekt um braune Bananen zu verwerten!

Ich nutze für meine Haferflocken-Bananen Pancakes immer die etwas brauneren Bananen. Die esse ich nicht mehr so gerne und sie würden sonst im Müll landen. Dafür sind sie aber viel zu schade!

Pro Kopf schmeißen wir pro Jahr 55 kg Lebensmittel weg! Der größte Anteil davon ist Obst und Gemüse.

Statista – René Bocksch

Man wird also schon fast gezwungen Pancakes zu essen? Damit kann ich locker leben…

Haferflocken-Bananen Pancakes

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Portionen 2 Portionen
Kernige, nussige und gesunde Pancakes.

Zutaten

  • 3 Bananen
  • 3 Eier
  • 150 ml Hafermilch oder Milch
  • 220 g Haferflocken
  • 30 g Leinsamen geschrotet
  • 3 TL Backpulver

Anleitungen 

  • Die Bananen schälen und mit einer Gabel in einer Schüssel zerquetschen
  • Milch und Eier in einer separaten Schüssel mit einem Schneebesen verquirlen
  • Die Haferflocken und Leinsamen in einem Mixer/Zerkleinerer fein schroten
  • Die Milch-Eier Masse und die Haferflocken-Leinsamen zu den Bananen geben. Backpulver zugeben und alles verrühren.
  • In einer Pfanne Pancakes goldbraun braten. Wenn die Pancakes kleine Löcher bekommen sind sie bereit zum wenden.

Noch mehr Bock auf Pancakes? Dann probier meine anderen Pancake Lieblingsrezepte aus!

  • Haferflocken-Bananen Pancakes
    Du bist auf der Suche nach einem etwas anderem Pancake Rezept? Oder du suchst eine gesunde Pancake Variante? Dann unbedingt weiterlesen!
  • Fluffige Kefir-Pancakes
    Ich liebe ja Pancakes. Aber klassisch ist mir oft zu langweilig. Deswegen gibts immer mal wieder neues was ich probiere und zusammenmische. Diese Kefir-Pancakes sind so fluffig und lecker, dass sie bei uns oft auf den Tisch kommen. Außerdem sind sie ratz fatz gemacht.